GeoStatic NE

Niedrige Dehnung, hohe Festigkeit, exakt definierte Eigenschaften: GeoStatic NE erfüllt und übertrifft alle Anforderungen an ein modernes Statikseil.

GeoStatic NE

Bruchkräfte und Gewichte

Ø [mm] 9 10.5 11 12
Mantelverschiebung [mm] 0 0 0 0,1
Dehnung [%] 4 3,2 2,8 2,5
Masse des Mantels [%] 38,8 36,5 36,5 39,1
Masse des Kerns [%] 61,2 63,5 63,5 60,9
Schrumpfung [%] -0,7 -0,5 -2,3 -1,5
Bruchfestigkeit linear [kN] 27 31 39 42
kg [100m] 5,4 6,7 7,7 8,4

*   Bruchlast im Spleiß
**  Bruchlast nach DIN EN ISO 2307

Statikseile

Kernmantelseile der Serie GeoSTatic NE haben eine geringe Dehnung und eignen sich besonders zur Aufnahme statischer Belastungen. Alle Durchmesser sind nach der strengen EN 1891 Typ A „Niedrig dehnende Kernmantelseile" zertifiziert und tragen das UIAA Sicherheitszeichen des internationalen Dachverbands der Bergsteigervereinigungen.

  • Kern-Mantelkonstruktion
  • Kern aus Polyamid, parallele Zwirne
  • Mantel aus Polyamid, 32-fach geflochten
  • Thermostabilisiert
  • UIAA Sicherheitszeichen des internationalen Dachverbands der Bergsteigervereinigungen
  • Norm: DIN EN 1891, Form A
  • GeoStatic NE deckt die Anforderungen an ein statisches Sicherheitsseil über die Bandbreite von vier Durchmessern (9, 10,5, 11 und 12 mm) ab
  • Auch der kleinste Durchmesser ist nach DIN EN 1891, Form A zertifiziert und trägt das CE-Kennzeichen
  • Alle Komponenten von PSA (Persönliche Schutz-Ausrüstung) müssen in einem aufeinander abgestimmten System durch akkreditierte Prüfinstitute zugelassen und CE gekennzeichnet werden, PSA ohne CE-Kennzeichen darf nicht in Verkehr gebracht werden
  • Akkreditierte Prüfstelle: CE 1015