09.06.2016

Podiumsplatz für Alex Thomson beim Ocean Masters New York – Vendée Race

HUGO BOSS holt Bronze nach 9 Tagen, 21 Stunden, 3 Minuten und 34 Sekunden

Alex Thomson ist im französischen Les Sable d’Olonne angekommen, nachdem er das Ocean Masters New York to Vendée Race als Drittschnellster am 8. Juni um 18:43 nach MESZ beenden konnte. Das Rennen ist ein einhändiger 3.100-Meilen-Sprint über den Atlantik. „Das ist ein fantastisches Ergebnis; nicht nur für mich, sondern für das ganze Team,“ sagte Alex nach dem Rennen, das Jérémie Beyou auf Maître CoQ gewonnen hat. „Noch vor wenigen Wochen lag das Boot für tiefgreifende Reparaturen in der Halle. Heute sind wir als Dritte über die Ziellinie gegangen, damit war es ein unglaublich anspruchsvolles Rennen. Das ist ein großartiges Ergebnis und ein Beweis für die harte Arbeit des ganzen Teams.“ Jetzt hat der britische Skipper seinen Blick fest auf das Vendée-Globe-Rennen gerichtet, das nonstop und ohne Hilfe einhändig um die Welt gesegelt wird – auch bekannt als „Der Everest des Segelns“. Gleistein ist Offizieller Tauwerkausstatter des Alex Thomson Racing Teams auf HUGO BOSS.