03.05.2017

Mit Edelmetall aus Rio: Dänischer Segelverband und Gleistein Ropes setzen ihre erfolgreiche Partnerschaft fort

Früchte der Kooperation: Sportliche Erfolge und eine neue Leine, die fast alles kann – RunnerTwin Olympic geht in Serie bei Gleistein Ropes

Es waren Jahre des Erfolgs, mit zwei Medaillen bei der Olympiade 2016 als Höhepunkte – jetzt geht die siegreiche Zusammenarbeit zwischen Gleistein Ropes und dem Dänischen Segelverband in die nächste Runde und wird bis mindestens 2021 fortgesetzt. Der Beginn der offiziellen Partnerschaft war auf der boot Düsseldorf im Winter 2014 bekanntgegeben worden und resultierte in der Entwicklung eines äußerst langlebigen Seils zum Einsatz sowohl als Schot wie auch als Fall. Gleisteins Premiumpartner in Dänemark, Riggerne, war am Entwicklungsprozess der neuen Leine RunnerTwin Olympic beteiligt. Mit lasttragendem Kern aus Dyneema® SK78 und einem neuartigen Dreifasermantel garantiert RunnerTwin Olympic maximale Kontrolle bei bestem Grip in Klemmen sowie eine sehr hohe Lebensdauer. Mit der innovativen Leine, die speziell für kleine schnelle Kielyachten konzipiert ist, bestritten alle olympischen Boote der Dänen die gesamte Rennserie, ohne dass ein Ersatz fällig geworden wäre – für mehr Zeit auf dem Wasser für Training und Wettbewerb. Die zwei Bronzemedaillen sprechen eine klare Sprache. Mit Beginn der Saison 2017 ist RunnerTwin Olympic nun auch im Gleistein-Serienprogramm angekommen. Und mit der Verlängerung der Partnerschaft zum dänischen Segelverband sieht Gleistein weiteren gemeinsamen Erfolgen und der Entwicklung neuer High-End-Lösungen entgegen, um den entscheidenden Vorsprung im Wettbewerb zu erreichen.

Hier geht es zur vollständigen Pressemitteilung.