Grundlagen des Seilerhandwerks

Vorprodukte zur Fertigung von Seilen

Band

Als Band werden Filamente bezeichnet, die aus mehreren Einzelfilamenten bestehen. Filament ist die internationale Bezeichnung für Textilfasern sehr großer, „endloser“ Länge bei der Chemiefaserherstellung.

Garn

Linienförmiges textiles Gebilde aus mehreren miteinander verdrehten Fasern bzw. Filamenten (z.B. Garn bestehend aus 2 Bändern).

Zwirn

Linienförmiges textiles Gebilde, das aus mindestens zwei zusammengedrehten Garnen besteht.

Litze

Zwischenprodukt der Seilherstellung, das man erhält, wenn ein oder mehrere Fäden (Garne oder Zwirne) verdreht, bevor

 

Unterscheidung der Seilkonstruktionen

Geschlagene Seile

Seile, die durch das Zusammendrehen von zwei oder mehr Bestandteilen umeinander zur Erzielung eines Wendels um die Achse des zu erstellenden geschlagenen Produktes hergestellt werden.

  • 3-schäftig (Form A)
    3-litziges Seil, bei dem die Litzen in Form eines Wendels um die Mittelachse geschlagen sind.

  • 4-schäftig (Form B)
    4-litziges Seil mit oder ohne Einlage, bei dem die Litzen in Form eines Wendels um die Mittelachse geschlagen sind.

  • Kabelschlag (Form C)
    Seil, dass aus mehreren Seilen (die man hier als Kardeele bezeichnet) besteht, die entgegen

Geflochtene Seile

Drehungsfreie Seile, die nicht durch Drehung, wie bei geschlagenen Seilen, sondern durch Verkreuzen oder Verschlingen der Litzen hergestellt werden.

  • Rundgeflecht (Form E)
    Schlauchförmiges Seil, das durch das Verkreuzen von Litzen mit oder ohne Seileinlage hergestellt wird.

  • Hohlgeflecht (Form F)
    Schlauchförmiges Seil, das durch das Verkreuzen von Litzen hergestellt wird. Das Hohlgeflecht besteht nur aus lasttragenden Fasern.

  • Spiralgeflecht (Form H)
    Schlauchförmiges Geflecht, das von seiner Konstruktion her besonders rund ist und durch das Verschlingen von Litzen hergestellt wird.

  • Kern-Mantel-Geflecht (Form K)
    Geflecht, bestehend aus einem Seilkern, der überwiegend als kraftaufnehmendes Element dient, sowie einem umhüllenden Mantel, der den Seilkern vor Abrieb und Witterungseinflüssen schützt.

  • Quadratgeflecht (Form L)
    Geflecht, das durch die paarige Verflechtung von 8 Litzen hergestellt wird und einen quadratischen Querschnitt aufweist.

  • 12-fach geflochten (Form T)
    Geflecht, das durch die Verflechtung von 12 Litzen hergestellt wird und einen kreisförmigen Querschnitt aufweist.