08.04.2015

Gigantische Hebeschlingen mit extremen Traglasten für die größten Krane der Welt

Mit seinem Know-how und hochmodernen Produktionsmitteln definiert Gleistein Ropes die Grenzen der Möglichkeiten neu

Groß, größer, am größten: Bei diesem Projekt mussten alle Hand anlegen! In den vergangenen Wochen wurden bei Gleistein in Bremen von einem großen Spezialistenteam die stärksten Hebeschlingen gefertigt, die das Unternehmen jemals verlassen haben. Die zwölf Schlingen bestehen aus 128 mm starkem DynaOne®-Zwölfergeflecht und sind konzipiert für den Einsatz an einem der größten Krane der Welt. Jede Schlinge hat eine Bruchlast von 4.500 t, die sichere Arbeitslast beträgt 900 t. Verbunden zu einem gemeinsamen Hebegeschirr ermöglichen sie Traglasten in Größenordnungen, die noch nie mit textilen Hebemitteln erreicht wurden. Dank ihres geringen Eigengewichts sparen sie rund 57 t gegenüber vergleichbaren Lösungen aus Stahl ein, die als erhöhtes Nutzlast-Potenzial direkt der Hebeleistung des Krans zugute kommen. Ermöglicht wird die herausragende Performance durch Gleisteins anhaltende Verpflichtung zu Forschung und Entwicklung am Seil und zur Mitarbeiterqualifikation, durch eine lange Erfahrung in der Bedienung herausragender industrieller Anforderungen und kontinuierliches Investment in hochmoderne Produktionsanlagen.

Hier geht es zur vollständigen Pressemitteilung.